Kontakt    Anfahrt    Impressum   
NEW

VfR Rudingshain steigt in A-Liga auf

Kreisliga B Trainer Horst Vultee: Zwei Jahre kontinuierlich gearbeitet. Vorsitzender Heiko Schulz: Feierwochen beginnen!

Beim VfR Rudingshain knallten gestern die Korken, denn nach dem 1:1 gegen den FC Lorbach war es vollbracht und der direkte Aufstieg in die Fußball-Kreisliga A Büdingen steht fest. Trainer Horst Vultee hatte noch vor Saisonbeginn tief gestapelt und die Favoritenrolle lieber anderen zugedacht.

Quelle: Kreis-Anzeiger - 18.05.2015

weiterlesen...

Ein Punkt der glücklich macht

Kreisliga B1 Dennis Fritzges erhöht sein Konto auf 28 Tore!

So macht der VfR Rudingshain sein Meisterstück in der Fußball-Kreisliga B Büdingen Gruppe B1. Der fehlende Punkt zum Titel wurde beim 1:1 gegen den FC Lorbach eingefahren. Nachdem Sieg brachen alle Dämme und die Mannschaft feierte mit 150 Zuschauer den direkten Aufstieg in die Kreisliga A.

VfR Rudingshain-FC Lorbach 1:1

Quelle: Kreis-Anzeiger - 18.05.2015

weiterlesen...

Meistertitel vergeben, Dreikampf um platz zwei

Kreisliga B1 Hirzenhain/Merkenfritz, Rainrod, Büches/Rohrbach spielen um Relegation.
In der Fußball-Kreisliga B Büdingen Gruppe 1 führt der Weg in die Kreisliga A nur noch über die Relegation. Nach dem 1:1 des VfR Rudingshain gegen den FC Lorbach ist der Aufstieg der Vogelsberger in die nächsthöhere Klasse geschafft. der Zweitplatzierte SG Hirzenhain/Merkenfritz hatte gestern leichtes Spiel und fertigte die SG Glauburg/Heegheim/Rodenbach mit 7.1 ab.

Quelle: Kreis-Anzeiger - 18.05.2015

weiterlesen...

Ru-dings-hain!

Gedruckt ist gedruckt. Aber (leider) nicht immer richtig. Und Rudingshain mit Rainrod zu verwechseln, das ist ungefähr wie Schalke und Dortmund zu vertauschen,. Dass es trotzdem falsch in der Zeitung stand, ist schlichtweg ein Unding. Ich bitte um Entschuldigung. Punkt. Aber um alle Kritiker zu beruhigen: Wir waren am Sonntag auf dem " richtigen " Fußballplatz. Denn gestern Nachmittag ist der VfR Rudingshain vorzeitig Meister der Fußball-Kreisliga B Büdingen Gruppe 1 geworden und steigt in die A-Liga auf.

Quelle: Kreis-Anzeiger - 18.05.2015

weiterlesen...

Rudingshain ganz oben

SPIEL DES TAGES VfR wendet Blatt in letzten zwanzig Minuten.

In der Fußball Kreisliga B Büdingen 1 ist dem VFR Rudingshain durch den 3:1-Sieg gegen den BV Rinderbügen, der Sprung an die Tabellenspitze gelungen. Damit sind die Vogelsberger der einzige Club der Liga ohne Niederlage. Dabei hatten die Gäste bis zur 70. Minute geführt, aber die Platzherren drehten das Spiel noch. Dabei leisteten sie sich sogar den Luxus, beim Stand von 0:1, einen Elfmeter zu verschießen.

Quelle: Kreis-Anzeiger - 27.10.2014

weiterlesen...

Spannung bis zum Schluss

Ein torreiches Spiel der Fußball-Kreisliga B Büdingen Gruppe 1 entschied der VfR Rudingshain gegen den FC Eckartshausen mit 6:4 (4:2) für sich. Die Mannschaft von Trainer Horst Vultee tritt momentan so selbstbewusst auf, dass sie auch mal einen Rückstand verkraften kann. Ein frühes Eigentor von Ingo Hiber führte zum 1:0 (4.) für den VfR. Innerhalb von zwei Minuten (14./16.) war es aber Daniel Schumacher, der mit seinen Toren das Spiel auf 1:2 drehte.

Quelle: Kreis-Anzeiger - Ausgabe 13.10.2013

weiterlesen...

STADTMEISTERSCHAFT SCHOTTEN

(VFR 1966 Rudingshain ist Vize-Hallenstadtmeister 2014)

Blau-Weiß Schotten I startete gegen den SV Rainrod mit dem erwarteten Pflichtsieg (3:0) Für den späteren Stadtmeister SG Eschenrod/Eichelsachsen I verlief der Auftakt nicht optimal, denn im ersten Match gegen den VfR Rudingshain ließ die Özcan-Elf beim 0:0 Federn. Schotten war nach diesem Achtungserfolg der Rudingshainer eigentlich gewarnt, doch ließ sich die Dietrich-Elf im zweiten Gruppenspiel vom VfR klassisch auskontern. Der Endstand von 3:0 für den B-Ligisten glich schon einer kleinen Sensation.

Quelle: Kreis-Anzeiger - 13.01.2014

weiterlesen...

Rudingshain kauft Rommelhausen Schneid ab

Der Vfr Rudingshain erwischt einen guten Start und hatte schon in den ersten zehn Minuten durch Martin Ritz, Dominik Strauch und Patrick Palussek gute Einschussmöglichkeiten. In der 12. Minute zog Heiko Schulz von der Strafraumgrenze ab und der Ball landete flach im Toreck zur 1:0-Führung. Nur zwei Minuten später gelang es Marius Döring den Gästetowart zu umspielen und zum 2:0 eizuschieben.

Quelle: Kreis-Anzeiger - Ausgabe 21.10.2013

weiterlesen...

VfR Rudingshain sorgt für ein wenig Aufsehen

In der Fußball-Kreisliga B Büdingen 1 sorgt bisher der VfR Rudingshain für ein wenig Aufsehen. In zwei Spielen hat die Elf aus dem Vogelsberg die Optimalpunktzahl eingefahren. Unfreiwillig werden die Nordlichter den Platz an der Sonne am Sonntag (alle Spiele 15 Uhr) aber wohl wieder hergeben müssen. Die Elf von Coach Horst Vultee ist spielfrei und erster Anwärter für die Spitzenposition ist nun der punktgleiche FC Rommelhausen.

Quelle: Kreis-Anzeiger - 17.08.2013

weiterlesen...

Der erste Tabellenführer im Büdinger Unterhaus heißt VfR Rudingshain.

Den Vogelsbergern gelang im Spiel beim FC Ober-Widdersheim (6:0) ein Start nach Maß. VfR-Coach Horst Vultee ist schon lange im Fußballgeschäft und weiß natürlich, dass man den Kantersieg nicht überbewerten darf. Es wäre wohl übertrieben, von einem Muster ohne Wert zu sprechen, doch ist die Aufgabe bei der anstehenden Heimpremiere am Sonntag (alle Spiele 15 Uhr) mit Sicherheit um einiges schwerer einzustufen.

Quelle: Kreis-Anzeiger - 10.08.2013

weiterlesen...

Vultee neuer Mann am VfR-Ruder

Der VfR Rudingshain geht mit Horst Vultee (Einartshausen) als neuen Trainer in die Saison 2013/2014 der Fußball-kreisliga B Büdingen I. Vultee trainierte bereits vor fast genau zehn Jahren schon einmal erfolgreich den VfR in der damaligen Bezirksliga Büdingen, berichtet Heiko Schulz als VfR-Vorsitzender. Der Vorstand des VfR Rudingshain sei sich sicher, dass Vultee die junge Mannschaft weiter voranbringen werde.

Quelle: Lauterbacher-Anzeiger - 16.07.2013

weiterlesen...

Der erste Tabellenführer im Büdinger Unterhaus heißt VfR Rudingshain.

Den Vogelsbergern gelang im Spiel beim FC Ober-Widdersheim (6:0) ein Start nach Maß. VfR-Coach Horst Vultee ist schon lange im Fußballgeschäft und weiß natürlich, dass man den Kantersieg nicht überbewerten darf. Es wäre wohl übertrieben, von einem Muster ohne Wert zu sprechen, doch ist die Aufgabe bei der anstehenden Heimpremiere am Sonntag (alle Spiele 15 Uhr) mit Sicherheit um einiges schwerer einzustufen.

Quelle: Kreis-Anzeiger - 10.08.2013

weiterlesen...


Die ersten 25 Jahre des VFR 1966 Rudingshain PDF Drucken E-Mail

Am Abend des 10. November 1966 fanden sich 36 Sportfreunde zur Gründungsversammlung in der Gaststätte "Zum Oberwald" ein. Sie alle hatten einen gemeinsamen Gedanken, einen Sportverein zu gründen.

Al Gründungsausschuß fungierten: " Willi Reis, Otto Rühl, Gerhard Frank". So beschlossen sie in dieser ersten Versammlung den neu zu gründenden Verein mit dem Namen " VFR 1966 Rudingshain ". Desweiteren einigte man sich auf die zukünftigen Vereinsfarben "Gelb - Blau".

Nicht der finanzielle Beitrag eines jeden Mitgliedes, vielmehr die ideelle und ehrenamtliche Leistung einige beherzter Gründungsmitglieder, die von der Gündung an vor großen Problemen standen und sie bravourös gelöst haben, war für die Entwicklung und den Fortbestand unsres VFR entscheidend.


Als 1. Trainer verpflichtete der VFR Rudingshain "Heini Jung" aus Gonterskirchen. Er bereitete die Manschaft auf das 1. Pokaltunier vor, das am 04.05.1967 in Michelbach ausgetragen wurde. Unsere Mannschaft errang hier den 6. Platz.

Schon ein Jahr später am 09.06.1968 veranstaltete der VFR Rudingshain sein erstes Fußballtunier, auf dem damaliegen Sportplatzgelände in der Miedeburg.. Das Vorbreitungsspiel für saison 1967-1968 wurde zwischen dem SV-Rainrod und VFR Rudingshain ausgetragen. Es endete mit 11:1 Toren. Torschütze für den VFR war "Werner Gebhard".


1967-1968   Herr Erich Allman aus Schotten begleitete als Trainer die Mannschaft in die 1. Saison.

Am 13.08.1967 begann die erste Meisterschaftsrunde der B-Klasse Nord Büdingen. Die vorrunde wurde mit einem Torverhältnis von 9 : 121 bei 0 : 28 Punkten abgeschlossen. Die Reserve war damals etwas erfolgreicher mit 9 : 91 Toren und 1 : 27 Punkten. Insgesamt wurden 35 Spieler eingesetzt.


1967-1973    Der Spielbetrieb wurde in der Miedeburg ausgetragen.
05.08.1973    Die neue Sportanlage wurde in der Sommerwiese in Betriebgenommen.
    PRESSEBERICHT
    VFR Vorsitzende "Ernst Adolf": Er sagte, daß der 05. August 1973 ein besonderer Tag für seinen Verein sei. Jeder, der den alten Platz des VFR gekannt habe, gönne dem Verein seine neue Anlage, die hinsichtlich des Ausbaues und der Errichtung des Sportheimes von den Aktiven auch harte Wochen in Arbeitseinsatz gefordet habe. Die Bilanz weise rund 1500 freiwillige Arbeitsstunden aus.
    Ortsvorsteher "Otto Rühl": Der Tag der Einweihung des neuen Sportgeländes werde in die Geschichte des VFR Rudingshain eingehen. Bei der Gründung des Vereins habe dran wohl niemand geglaubt!
    Zahlreiche Gäste, darunter Landrat Dr. Jochen Zwecker, Bgm. Georg von Villeneuve, die Landtagsabgeordneten Casper und Reichert, Kreitagsvorsitzender Blumenstiel, Stadtverordnetenvorsteher Willi Rohn und andere aus der Stadtverordnetenversammlung, Magistrat und anderen Institutionen waren gekommen
1974-1975    Spielte VFR Rudingshain im Sportkreis Lauterbach.
16.07.1976    Der VFR feierte sein 10 jähriges Vereinsjubiläum (16.-18.07.)
    Konrad Stang: Zehn Jahre seien im Vereinsleben nicht viel. Bei Fussbalvereinen sage man jedoch, daß die ersten zehn Jahre die schwersten seien. In diesem Zeitraum würden die Weichen gestellt, und die aktiven wie die passiven Mietglieder müßten sich bewähren.
    Zum Teil habe man mit 18:0 Toren verlohren, jedoch trotzdem in der Mannschaft den Mut und die Moral hochgehalten. Schließlich sei es dann auch aufwärts gegangen, die Spielergebnisse hätten sich in den Unentschieden geändert. Als der erste Sieg errungen worden sei, habe man sich in den Nachbargemeinden erzählt, daß in Rudingshain angesichts des guten Spielausganges halbmast geflaggt worden sei und die Kinder schulfrei hätten. Von diesem Zeitpunkt an jedoch verzeichnete man im VFR einen Aufwind. Neue Mietglieder und neue Spieler seien eingetragen, man habe so den Aufbau weiter vorantreiben können.

04.10.1980    Die Einweihung des Anbaues an das Sportheim.
31.05.1981    Der Aufstieg in die B-Lige Lauterbach im Entscheidungsspiel gegen Herbstein wurde verpasst.
Mai-1983       Aufstieg in die B-Liga Lauterbach.
1985-1988    VFR Rudingshain Damenfussballmannschaft.
1987-1988    Der Erweiterungsbau an das Sportheim.
1989               Der Titel des Fussbalstadtmeisters konnte erstmals im spiel gegen Eichelsachsen nach                         Elfmeterschießen errungen werden.
27.05.1990    Der VFR Rudingshain sicherte sich den Fußball-"SUPERCUP".
08.05.1991    Der VFR Rudingshain zählt 205 Mitglieder.
08. bis 13. Mai 1991 25-jährigen Vereinsjubiläum.

fortsetzung folgt......

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 02. September 2013 um 14:56 Uhr
 

Купить СНПЧ
Joomla